Levitra: Die Pille gegen Impotenz

Der Hauptinhaltsstoff von Levitra ist Vardenafil Hydrochlorid, ein Potenz Molekül, das eine geringere Dosis benötigt um seine volle Wirksamkeit entfalten zu können. Die Wissenschaftler bezeichnen dieses Molekül als wesentlich stärker als Sildenafil und Tadalafil.

Levitra bewirkt Wunder für Männer, die unzufrieden stellende oder gar völlig gescheiterte Erfahrungen mit Viagra gemacht haben. Diese Behauptung konnte immer wieder durch die Resultate medizinischer Studien belegt werden.

Vardenafil Hydrochlorid ist ein Segen für alle Diabetes Erkrankten, die einem größeren Risiko Impotenz ausgesetzt sind, da der unkontrollierte Zucker im Blut , die Blutzufuhr zum Penis unterbinden kann. Levitra konnte seine Effizienz auch in schwierigen Situationen, wie bei Patienten mit Bluthochdruck, sowie Diabetes des Typs 2 unter Beweis stellen, während andere Medikamente gegen Erektile Dysfunktion scheiterten.

Die höchste angebotene Dosis von Levitra beträgt 20 mg und entspricht 100mg, also der Maximaldosis von Viagra. Nun vergleichen sie einmal die niedrigste Dosierung von Viagra, nämlich 12,5mg, mit der niedrigsten Dosierung von Levitra, der 2.5mg Pille.

potenzJene, die es unter der Gürtellinie getroffen hat, berichten von wesentlich weniger Nebenwirkungen im Vergleich zu anderen erhältlichen PDE5 Blockern. Die am häufigsten und meistens nur mild auftretenden Nebenwirkungen sind Kopfschmerzen, verstopfte Nase und Hitzegefühl. Darüber hinaus, müssen sie sich bei Levitra keine Sorgen um ihre Augen machen, da es keine determinierenden Effekte auf ihre Sehfähigkeit hat. Ein weiterer nennenswerter Vorteil von Levitra ist, dass es weniger sensibel auf Nahrung und Alkohol reagiert, was ihnen die Möglichkeit bietet ein romantisches Dinner mit ihrem Partner zu genießen und dabei bereit zu sein für den richtigen Moment.

Der Impotenz Markt

Jeder der PDE5 Blocker Konkurrenten wird seine Nische im Markt für Erektile Dysfunktion haben. Wie es aussieht hat Levitra eine glänzende Zukunft vor sich, da Vardenafil Hydrchlorid stark genug ist um Diabetes Patienten, die die häufigsten Opfer von Impotenz sind und deshalb den Großteil des Marktes für Erektile Dysfunktion bestimmen, eine Erektion zu verschaffen.

Der immer grösser werdende Markt für Erektile Dysfunktion ist geprägt von einem Kopf an Kopf Rennen des Trios. Für mich, ist das Szenarium am Markt für Impotenz ganz klar. Viagra, Levitra und Cialis habe alle etwas Besonderes zu bieten. Viagra kann auf die längste Geschichte zurück blicken und Cialis bietet eine Wirkung von bis zu 36 Stunden an, während Levitra mit hoher Effizienz bei geringer Dosierung aufwartet und auch Diabetes Patienten eine starke Erektion verschaffen kann.

Der Riese des Impotenz Marktes Viagra, dominiert, auf Grund seines konstanten Einsatzes über die Jahre, auch weiterhin den Markt, während Levitra aber, deutlich in schwierigen Situationen, wie Diabetes, gewinnt.

Basierend auf diesen Vorteilen, wurde 50 Prozent der Patienten die kürzlich mit Erektiler Dysfunktion diagnostiziert wurden, Levitra verschrieben. Der Bericht von MarketWatch zeigt nahezu glasklar, das trotz Viagras starker Position am Markt, Bayer einen Verkaufsanstieg von 16% mit seinem Anti-impotenz Medikament erzielen konnte.

Die Zahlen zeigen deutlich, dass Levitra nicht lange warten wird, bis es seine Konkurrenten einholt.

einen Kommentar hinterlassen

Geben Sie Ihre Rückmeldung

Ihre Bewertung