Abnehmen und die Nahrung

Bereits im Kindesalter mussten wir Sprüche über uns ergehen lassen wie „iss langsam und schling nicht so“. Damals dachten wir uns nicht viel dabei, doch steckt mehr Wahrheit darin, als wir zunächst glauben. Schnelles Essen ist nicht nur schlecht für die Gesundheit, sondern wirkt sich auch bei Diäten negativ aus.

Frau BurgerViele Menschen sind dem Irrglauben verfallen, dass man durch schnelles Essen auch schneller abnehmen kann. Das Gegenteil ist allerdings der Fall! Wer sein Essen zu schnell zu sich nimmt läuft Gefahr, dass er mehr zu sich nimmt, wie er eigentlich sollte. Das Problem ist, dass der Körper zugeführte Nahrung nicht sofort registriert, sondern erst eine Zeit lang benötigt, bis sich auch das Sättigungsgefühl einstellt.

Wann das Sättigungsgefühl letztendlich eintritt ist von Mensch zu Mensch verscheiden, jedoch sollte man als Richtwerte einen Zeitraum von 10 bis 20 Minuten verwenden. Hat man also seinen Teller in den ersten 10 Minuten schon komplett verzehrt, ist es meistens so, dass man noch einen Nachschlag vertragen kann. Genau hier ist das Problem, was eine gesunde Diät verhindern kann, denn hätte man den ersten Teller schön langsam gegessen, hätte der Körper das Sättigungsgefühl bereits verspürt und die zusätzlichen Kalorien hätte man sich sparen können.

Schnelles Essen hindert aber nicht nur das Abnehmen an sich, sondern ist auch schädlich für den Magen. Wenn die zugeführte Nahrung zu heiß oder zu kalt ist, kann es schneller zu Magenverstimmungen kommen, als einem Recht ist. Versuchen Sie einfach mal die nächste Mahlzeit ganz langsam zu essen. Sie werden schnell bemerken, dass man auch mit kleineren Mengen ein Sättigungsgefühl erreichen kann.abnehmen

Die Japaner verfolgen dieses Prinzip übrigens schon seit Generationen und seien wir ehrlich, haben Sie schon mal einen übergewichtigen Japaner gesehen? Wir reden hier natürlich nicht von Sumoringern, sondern von der Allgemeinheit. Japaner essen ihr Essen stets langsam im Kreis der Familie und achten auch darauf, dass sich keine fettigen oder ungesunden Lebensmittel auf dem Teller befinden. Eine solche Einstellung ist der Schlüssel einer gesunden Diät und sollte auch in unseren Köpfen Platz finden.

einen Kommentar hinterlassen

Geben Sie Ihre Rückmeldung

Ihre Bewertung